Fallada3
  • Heute bei uns zu Haus
  • - Erfahrenes und Erfundenes -

Die Schauspielerinnen
Renate Geißler und Angelika Neutschel

lesen aus dem Buch von

  • Hans Fallada

Musikalische Zwischenspiele: Irene Wittermann

“Heute bei uns zu Haus“, ist eine Geschichte, die den Zuhörer mit dem weltberühmten Autor erfolgreicher Romane Hans Fallada im häuslichen Kreise, bei schriftstellerischer Arbeit, väterlichen Pflichten und Freuden sowie ländlichen Liebhabereien bekannt machen soll. Der Blick in die intime Welt des Dichters verrät manches über den selten offenbar werdenden Zusammenhängen zwischen Leben und Literatur.

 

 

frauen

Den Frauen nach

Literarischer Spaziergang am Landwehrkanal

 

Lesung mit den Schauspielerinnen
Angelika Perdelwitz und Angelika Neutschel

Frauenrechtlerinnen, Dienstmädchen, Arbeiterinnen und bürgerliche Frauen, Künstlerinnen und Politikerinnen werden porträtiert (u. a. die preußische Königin Sophie-Charlotte, die Komponistin und  Pianistin Fanny Hensel, die jüdische Schriftstellerin Fanny Lewald, die Schauspielerinnen Marlene Dietrich, Tilla Durieux und die Kabarettistin Claire Waldoff). Sie alle haben die Geschicke der Stadt beeinflusst.

 

VarianteKaléko
  • „Früh schon gefiel mir das Anderswo“
  • Angelika Neutschel liest Gedichte von Mascha Kaléko.

Musikalischen Zwischenspiele von Irene Wittermann (Piano)

Mascha Kaléko wollte wie Erich Kästner, Kurt Tucholsky oder Joachim Ringelnatz, mit denen sie immer wieder verglichen wurde, keine feingeistige Literatur für wenige schreiben, sondern eine zugängliche, unverkrampfte „Gebrauchspoesie“ im besten Sinne – aus dem Alltag für den Alltag, keck, gegenwartsnah, voller Ironie und doch  voller Gefühl.

Mit Ihrem unverwechselbaren Ton zählt sie zu den prominentesten Dichterinnen des 20. Jahrhunderts.